Start / AktuellesInfothekInternKontakteSuchen 
Start / Aktuelles
Schombergs Welt
Ausgaben 1-20
Ausgaben 21-40
Ausgaben 41-60
Ausgaben 61-80
Ausgaben 81-100
Ausgaben 101-120
Ausgabe 101
Ausgabe 102
Ausgabe 103
Ausgabe 104
Ausgabe 105
Ausgabe 106
Ausgabe 107
Ausgabe 108
Ausgabe 109
Ausgabe 110
Ausgabe 111
Ausgabe 112
Ausgabe 113
Ausgabe 114
Ausgabe 115
Ausgabe 116
Ausgabe 117
Ausgabe 118
Ausgabe 119
Ausgabe 120
Ausgaben 121-140
Mein WM-Tagebuch
Ausgaben 141-160
Ausgaben 161-180
Ausgaben 181-200
Ausgaben 201-220
Ausgaben 221-240
Ausgaben 241-260
Ausgaben 261-280
Ausgaben 281-300
Ausgaben 301-320
Ausgaben 321-340
Ausgaben 341-360
Ausgaben 361-380
Ausgaben 381-400
Ausgabe 401
Ausgabe 402
Ausgabe 403
Ausgabe 404
Ausgabe 405
Ausgabe 406
Ausgabe 407
Ausgabe 408
Ausgabe 409
Ausgabe 410
Ausgabe 411
Ausgabe 412
Semesterprogramm
Fotogalerie
Neuigkeiten
Infothek
Intern
Kontakte
Suchen

Das Wörterbuch der frechen Moderne (II)


 

Hallo! Na, immer noch groteskes Sodbrennen von den wenigen und betont diätischen Lebensmitteln die zu Weihnachten gereicht wurden?! Ich bin auch schon völlig unterzuckert, denn ich habe fast sechszehn Minuten keine Nahrung mehr erhalten. Mal das Blut aus dem Magen in den Kopf pumpen lassen?!?! Damit versuche ich durch kurzweilige Lektüre zu dienen.

Vor einigen gefühlten Jahrhunderten präsentierte ich Euch das "Wörterbuch der frechen Moderne". Und versprach einen zweiten Teil. Wo ich bin, ist eben nicht nur a) Autoscooter, b) Metropole, c) oben - nein - sondern auch d) Einhaltung von Versprechen. Die Resonanz auf die damalige Ausgabe war - ohne Übertreibung - überwältigend: Es gab eine. 

Selbst einige Readonlies erbarmten sich, etwas beizutragen, was zum Teil hier verwurstet wurde. Wie immer bleibt es jedoch dabei: Die redaktionellen Inhalte dieser Ausgabe verantworte ich allein. Es ist ein Tagesausflug durch die Lingua Imperia Debili et Rhenani.

 

 

 

Alternde Kirmesschläger im konsumistischen Widerstand

=

"Wo ich bin ist Autoscooter!"

Analphabetische Rüpel, gegen die King Kong ein verfeinerter Höfling war

=

"Professorenkollegen" [*]

Beleidigung, tödliche

=

"Kultautor resp. Künstlerroman"

Berlin

=

"Hassliebe"

Bernd, das Brot

=

"Heilsverkünder, Franz Kafka"

Bono Vox

=   

"Der Wolfgang Niedecken Irlands"

Clusterkopfschmerz(en)

=

"'Last Christmas', 'Driving home for Christmas' oder etwas aus der vergleichbaren Preisklasse"

Damals

=

"Die Tagträume des Michael D." [*]

De' Randfichtens "Holzmichel"

=

"Luzifer, der Teufel, 666, der Antichrist (lebt noch!)"

Deja vu 2004

=

"'Ich habe eben zwei Jugendliche gesehen, die in Bundeswehrparker gewandet stolz Ihre Kommunions-Mofas durchs Feld fuhren. Vielleicht waren Sie sogar zum nächstgelegenen Kinderspielplatz unterwegs, um dort jüngere Kinder zu ärgern und heimlich zu rauchen. Deutschland scheint zumindest im Kern noch nicht vollständig verrottet zu sein.'"

Die Jugend von heute

=

"Langweilig schöne Videoclipgesichter"

Einhundertundelf

=

"The Number of the Beast"

Elfriede Jelinek

=

"buchstabengewordene Heimatverbundenheit und -liebe"

Erweckungserlebnis 2004

=

"Bei der Betriebsweihnachtsfeier 'Hells Bells' auf der Blockflöte spielen"

Extremeausspanning

=

"Weihnachten 2004"

Freibiergesichter, übliche [*]

=

"Hochzeiten, Auswärtsspiele, Beerdigungen"

Frühes Aufstehen in Erwerbszusammenhängen

=

"Ich bin alt, bürgerlich und welk."

Glasbausteingegengift

=

"Jägermeister gegen die Apostrop'h-Nutzung"

Gottesbeweis

=

siehe auch "Erweckungserlebnis 2004 "

Hartz IV

=

"Maut II"

Herodes

=

"bekiffter Partyboy mit zu viel Mascara" [*]

Hort der Freiheit und des Individualismuses

=

"nichtrauchfreier Bahnhof Mönchengladbach"

Jamba-Klingeltöne

=

"Das absolut BÖSE! Dagegen ist Lord Darth Vader ein harmloser & hilfsbereiter Pfadfinder. Siehe auch 'Holzmichel'"

Jeff Strasser

=

"Vorzeigeprofi - ein tadelloser und feiner Sportsmann, der sich für seinen jeweiligen Arbeitgeber zerreisst!"

Kandisky

=

"Besserer Geschenkpapiermaler"

Kot

=

"Pizza ohne Käse resp. luxemburgische Nationalspieler bei Borussia Mönchengladbach" 

Millwall FC

=

"Projektionsfläche für Fussballakademiker"  [*]

Mönchengladbach

=

"Town called Malice"

Nach mir die Sintflut

=

"Allesfahrer der Kat. J"

Nestbeschmutzer

=

"Zu 99 Prozent Lob - das eine Prozent ist Elfriede Jelinek"

Little Lord Fauntleroy

=

"Wenn der Jedimeister mit den klassenbewussten Tränen kämpft - da ist bei mir 1954 angesagt." [*] (Klick Bernd, das Brot!)

Paco Rabanne

=

"Oldschool-Duft für Kenner, Könner, Connaisseure" [*]

perfekter Abend

=

"Mit der amie du jour auf dem Sofa sitzen, sehr guten Rotwein trinken und The Smiths 'The Singles' hören und mitsummen"

Perlohrringe

=

"Eintauchen in das Schattenreich der Singles"

Popliteratur (oldschool)

=

"Franz Hessels 'Pariser Romanze'"

Popliteratur (zeitgenössisch)

=

"Jamba, Holzmichel, Strasser"

Portugal

=

"Sowas wie Russland mit Depressionen aber ohne Wodka. Der heisst dort Fado."

Quote für Deutsche Musik

=

"Rheydter auf dem Sturm, da ist ein Auftragsmörder auf dem Weg..." oder auch "Dies ist die Rückkehr des Raumkuhjungen..." vielleicht auch "Wir sind Familie, ich habe alle Schwestern mit mir..."  [*]

Rot-Grün-Blindheit

=

"Ich kann die 'Regierung' nicht mehr sehen" (moralische Behinderung)

sich auf bestinformierte Kreise berufen

=

"Lügen verbreiten"

Solange Du Deine Füsse unter meinen Tisch stellst, machst Du das, was ich sage" (2004) [*]

=

"Solange Du Deine Jamba-Klingetöne mit meiner Kreditkarte bezahlst, machst Du noch das, was ich Dir per eMail schicke...."

Sonnensucher

=

"musikalische Inspirationsquelle"  [*]

sterbenslangweilig

=

"Das Leben"

Timoschenko, Julia

=

"Prinzessin Leia Organa von Aldebaraan"

Volunteer 2006 (TM)

=

"Der ewige Schülerlotse" [*]

Weltmeisterschaft im eigenen Land

=

"Zerrissenheit  & Verdinglichung"

Wien

=

"Das Gegengift zur Ally-Mc-Bealisierung der Gesellschaft. Alles ist wiedergängerhaft gemütlich"

Wowereit

=

"nachtaktiver Sozialdemokrat"

Wurstwasserkornlümmel

=

"Der finale Rettungsschluck"

zärtliches Liebeslied

=

"Motörheads 'Bomber' oder 'Killed by Death'"

Zerstreuung

=

"Antiquariate & Fussball"

Ziele (reloaded)

=

"'Unsterblich werden und dann sterben' (Jean-Pierre Melville)"

Zigarettenpoulismus

=

"Ullalla Schmidt"

Zombiewarriors

=

"Clubbing in Grossstadt auf Samsunit"

 

 

(wird wohl oder übel fortgesetzt - Gastbeiträge sind unbedingt willkommen)

 

 

Euch einen Guten Rutsch und alles Gute für 2005! Bleibt alles Suevia, Euer eingeschneiter Schomberg (Teilnehmer des VHS-Kurses "Schreiben statt lesen!").

 

 

P.S.: In der letzen Kolumne habe ich Euch ein wichtiges Leseerlebnis - unbeabsichtigt - verschwiegen: Juhnke, Susanne und Wedekind, Beate, "In guten und in schlechten Tagen. Mein Leben", gebunden, München 2003.