Start / AktuellesInfothekInternKontakteSuchen 
Start / Aktuelles
Schombergs Welt
Ausgaben 1-20
Ausgaben 21-40
Ausgaben 41-60
Ausgaben 61-80
Ausgaben 81-100
Ausgaben 101-120
Ausgaben 121-140
Mein WM-Tagebuch
Ausgaben 141-160
Ausgaben 161-180
Ausgaben 181-200
Ausgaben 201-220
Ausgaben 221-240
Ausgaben 241-260
Ausgaben 261-280
Ausgaben 281-300
Ausgaben 301-320
Ausgaben 321-340
Ausgabe 321
Ausgabe 322
Ausgabe 323
Ausgabe 324
Ausgabe 325
Ausgabe 326
Ausgabe 327
Ausgabe 328
Ausgabe 329
Ausgabe 330
Ausgabe 331
Ausgabe 332
Ausgabe 333
Ausgabe 334
Ausgabe 335
Ausgabe 336
Ausgabe 337
Ausgabe 338
Ausgabe 339
Ausgabe 340
Ausgaben 341-360
Ausgaben 361-380
Ausgaben 381-400
Ausgabe 401
Ausgabe 402
Ausgabe 403
Ausgabe 404
Ausgabe 405
Ausgabe 406
Ausgabe 407
Ausgabe 408
Ausgabe 409
Semesterprogramm
Fotogalerie
Neuigkeiten
Infothek
Intern
Kontakte
Suchen

Aufmunternde Worte für die Girlandenmenschen & Zweifler...



... auch so kann man ein Industrie-Laugenbrötchen mit Käse verkaufen... wobei "Industrie-Laugenbrötchen mit Käse" einfach nicht so hip wie "Foodball" klingt... oder?!




"Nee? Doch!" Girlandenmenschentum produziert also Nationalismus?! Hmmmh. Ich habe ja auch so meine - durchaus starke - Meinung zu den Eventies, aber das hier halte ich für sehr "schwierig". Nicht nur weil ich mein Auto abgeschafft habe, würde ich kein Deutschlandfähnchen dort anbringen. Sieht halt auch 'n bisschen albern aus am Taxi, KVB oder Bollerwagen. Sollense' doch machen, die Beck's-Lemon-Trinker und Gesichtsschminker. Ich halte das Gros für Girlandies, aber nicht für Nationalisten. Aber was verstehe ich schon davon…


Thünnwardt Tünnenson wendet sich sehr, sehr einfühlsam & entschlossen an die vom Reus-Ausfall tief enttäuschten Girlandenmenschen:

 

„Ich kann Eure Riesenenttäuschung echt voll verstehen. Der Marco mit seiner tollen Frisur ist echt soo süüß... und jetzt spielt der nicht mit.

 

Dabei hat sich Dein Girlsclub, mit dem Du dir gemeinsam in extra taillierten Damentrikots und "verrückt" geschminkt die Spiele mit ansehen wirst, schon so auf ihn gefreut. Jetzt bleiben euch nur noch der Manuel und der hübsche Mats zum Anhimmeln.

 

Kleiner Tipp für die Damenrunde, wenn sie dann bei Holundersekt und Toffifee fachsimpelt: Bei den Spaniern ist einer dabei, der mit der Shakira zusammen ist! Echt, DIE Shakira!

 

Und der hübsche von den Brasilianern, der in Barcelona spielt, ist natürlich mit einem Supermodel liiert. Und Ronaldo ist am ganzen Körper rasiert, aber das wisst ihr bestimmt schon...

 

Wobei Herr Tünnenson hier ganz, ganz billige Klischees bedient! Denn jeder weiß, dass das Getränk der Wahl nicht "Holundersekt", sondern "Beck's Lemon" ist. Buuuuh, Thünn! So nicht. Da muss ich dann wie Herzblut-Poldi dagegenhalten! Schluppen druff!

 

Carlos wiederum hat einen persönlichen Helden:

 

Also, Adalbert Flotter am Ende der Straße will's diesmal wissen. Er hat ja zu jedem Turnier geflaggt, schon zwei Wochen vor dem Beginn (und einen Monat nach dem Ende). Diesmal eine totale Riesenflagge inklusive Bundesadler. Ein Mann macht ernst.

 

Und Carlos hat - nachdem er von der "Tischtennisplatte" erfuhr - eine kristallklare Forderung an Herrn Löw: Lahm in die Abwehr. Oder im ganzen Satz:

 

 

Das ist erstens brilliant und zweitens genau das Problem. Der wird viel zu sehr gepampert, und da kommt dann sowas wie sein Einsatz im Mittelfeld bei raus, wo wir doch jeden guten Verteidiger brauchen. Was soll die Sch***e, Herr Löw? Außen Durm und Fippse, innen Gottesacker und Hummels, das wäre doch gar keine schlechte Abwehr. Aber spielen lassen wird er außen Höwedes und Boateng, fürchte ich.

 

Thünn: "Junge, Du bist so ein Schisser vor dem Herrn. Das Quartier ist fertig, die Tischtennisplatte, an der die anderen Fipse Lahm immer gewinnen lassen, ist pünktlich angeliefert worden. Da kann doch nichts mehr schief gehen. Jetzt heißt es Ruhe bewahren bis Montag. Ich rege mich jedenfalls, wenn überhaupt, frühestens über die Aufstellung zum Portugalspiel wieder auf. Jetzt muss man schon kölsche Parolen einsetzen: "Ruuuuhig, gaanz ruhig." (Jörg Schmadtke)"

 

Bombo: "Wobei Carlos (!) völlig Recht hat. Ich sage nur: 'Spanier. EM, WM, EM, drei Turniere gewannen sie, dreimal scheiterte Deutschland nach eigenem Empfinden knapp. Dabei ist der Unterschied nicht knapp, sondern krass. In neun K.-o.-Spielen seit 2008 kassierte Deutschland 13 Gegentore. Und Spanien? Zehn Spiele, null Gegentore.' Die Defensive gewinnt den Titel. Und da habe auch ich Angst. Wer deckt Boateng?

 

Carlos: "Es ist noch vier Tage hin, und ich bin schon völlig runter mit den Nerven."

 

Thünn: "Das ist doch nicht Dein erstes Turnier, Mann!" [macht ein paar Handbewegungen, als ob er Carlos durchschütteln und ohrfeigen wolle...]

 

Die Anspannung ist kaum mehr auszuhalten... hoffentlich geht's bald los, Euer Schomberg (Ex-Nationalmannschaftkritiker).