Start / AktuellesInfothekInternKontakteSuchen 
Start / Aktuelles
Schombergs Welt
Ausgaben 1-20
Ausgaben 21-40
Ausgaben 41-60
Ausgaben 61-80
Ausgaben 81-100
Ausgaben 101-120
Ausgaben 121-140
Mein WM-Tagebuch
Ausgaben 141-160
Ausgaben 161-180
Ausgaben 181-200
Ausgaben 201-220
Ausgaben 221-240
Ausgaben 241-260
Ausgaben 261-280
Ausgaben 281-300
Ausgabe 281
Ausgabe 282
Ausgabe 283
Ausgabe 284
Ausgabe 285
Ausgabe 286
Ausgabe 287
Ausgabe 288
Ausgabe 289
Ausgabe 290
Ausgabe 291
Ausgabe 292
Ausgabe 293
Ausgabe 294
Ausgabe 295
Ausgabe 296
Ausgabe 297
Ausgabe 298
Ausgabe 299
Ausgabe 300
Ausgaben 301-320
Ausgaben 321-340
Ausgaben 341-360
Ausgaben 361-380
Ausgaben 381-400
Ausgabe 401
Ausgabe 402
Ausgabe 403
Ausgabe 404
Ausgabe 405
Ausgabe 406
Ausgabe 407
Ausgabe 408
Ausgabe 409
Ausgabe 410
Ausgabe 411
Ausgabe 412
Semesterprogramm
Fotogalerie
Neuigkeiten
Infothek
Intern
Kontakte
Suchen

Lukas Podolski, Big BILLY & die Welt des Schmerzes...



Big BILLY ist watching you! "BILLY weiß, dass Du viel liest… und dich selten von Büchern trennst." Woher bitteschön weiß BILLY das? Ich bin mit BILLY doch nicht verheiratet!




Tausche 3 Holländer gegen einen Lukas Podolski! Hoffentlich sinkt der Kurs nach der EM nicht...


In der letzten Woche habe ich wieder sehr viel lernen dürfen! Über die Welt des Schmerzes genannt IKEA resp. Champions-League-Finale, über unsere Chancen bei der Europameisterschaft und über die Wertigkeit des Lukas Podolski!

 

Ich hatte schon vor dem "Finale dahoam" kein gutes Gefühl. Und um mich abzuhärten, war ich am Brückentag erst einmal in einem IKEA-Einrichtungshaus. Es war bei weitem nicht so viel los, wie ich es befürchtete, aber die Bevormundung der Kunden, die Hinweise für die ganz Grenzdebilen auf Plastikabdeckungen in Musterwohnungen und das BIG-BROTHER-MOMENTUM waren doch sehr verstörend. Das Essen, Spargel (kalt, kurz nur blanchiert = sehr knackig), Industriesauce und Formschnitzel plus Fantasy-Süßigkeiten), war innerhalb akzeptabler Parameter, wie Data es ausdrücken würde. Oder war es C-3PO? In Ossendorf lernte ich, was man in diesem Köln, dem rheinischen Planeten, so manchmal unter "Veedelserweckung" versteht.

 

Und dann kam dieses Münchner Finale, bei dem selbst traditionsreiche kölsche Brauhäuser für den FCB geflaggt hatten. Seit dem Ausgang der Begegnung weiß ich: Es wird eine bipolare Europameisterschaft: Entweder Vorrundenaus oder Titelgewinn. Momentan tendiere ich zu ersterem - und dabei hat es noch gar nicht angefangen. Allein diese Körpersprache von Schweinsteiger, oder wie es FJ Wagner formulierte: "Er hat die Schmerzen eines Helden, der vom Inselfußball besiegt wurde. Besiegt von Schwachen. Ich weiß nicht, wie lange es dauert, wieder ein Mann zu werden. Ich weiß nicht, wie lange ein Mann weint." Schweini!!!!

 

Hoffentlich bekommt Prof. Dr. Joachim Löw die Bayern bis zum 09.06.2012 wieder hin. Ich WILL - WILL - WILL - nach 16 Jahren mal wieder 'n Titel.

 

Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es einiger Umstellungen in der deutschen Startelf, die in folgender Aufstellung gegen Portugal anzutreten hat, Herr Löw:

 

Tor: ter Stegen

Abwehr: Jantschke (als Notmitnahme), Hummels, Mertesacker, Schmelzer

Def. Mittelfeld: Khedira, S. Bender

Off. Mittelfeld: Reus, Özil, Podolski

Angriff: Klose

 

 

Ersatzweise bietet sich das innovative Chelsea-Modell an:

 

Tor: ter Stegen

Abwehr: Lahm, Jantschke, Höwedes, Hummels, Mertesacker, Badstuber, Tasci, Boateng, Schmelzer, Pander

Mittelfeld: -

Angriff: -

 

 

Was meint Ihr? Also ich nehme den Titel auch mit Catenaccio 2.0 oder dem variablen Otto-Rehhagel-Riegel, bei dem der Torhüter im ganzen Turnier auch mal vier zehn Assistpunkte erhält? Oder - gähn - wie schon 2008 und 2010 in Schönheit untergehen? Egal: Im Gegensatz zu mir freuen sich scheinbar anscheinend nicht alle Menschen auf die Europameisterschaft! Überhaupt: Wie viele Spanier ist ein Özil wohl nach der Europameisterschaft wert? Und ist es diesmal ein gutes Omen, dass Thünnwardt Tünnenson Boateng gezogen hat? Es wäre die letzte Chance auf eine erquickliche Europameisterschaft. Die vorletzte Möglichkeit formulierte das Zentrum alternativer Geisteswelt (ZAG) meinungsstark am 22.05.2012, im O-Ton:

 

"letzte hoffnung auf nen boateng-ausfall: das freundschaftsspiel der bayern heute abend gegen holland. aber wahrscheinlich haben die holländer strikte anweisung, den boateng nicht anzurühren, das ist ihr bester mann."

 

 

Vielleicht reiße ich heute Abend - aus Selbstschutz - ein en geziemenden Streifen aus der Kasse großes Tütchen REWE-Bilder auf!

 

Und warum überhaupt duzen mich alle bei IKEA? Fragt sich Euer Schomberg.