Start / AktuellesInfothekInternKontakteSuchen 
Start / Aktuelles
Schombergs Welt
Ausgaben 1-20
Ausgaben 21-40
Ausgaben 41-60
Ausgaben 61-80
Ausgaben 81-100
Ausgaben 101-120
Ausgaben 121-140
Mein WM-Tagebuch
Ausgaben 141-160
Ausgaben 161-180
Ausgaben 181-200
Ausgaben 201-220
Ausgaben 221-240
Ausgaben 241-260
Ausgaben 261-280
Ausgaben 281-300
Ausgabe 281
Ausgabe 282
Ausgabe 283
Ausgabe 284
Ausgabe 285
Ausgabe 286
Ausgabe 287
Ausgabe 288
Ausgabe 289
Ausgabe 290
Ausgabe 291
Ausgabe 292
Ausgabe 293
Ausgabe 294
Ausgabe 295
Ausgabe 296
Ausgabe 297
Ausgabe 298
Ausgabe 299
Ausgabe 300
Ausgaben 301-320
Ausgaben 321-340
Ausgaben 341-360
Ausgaben 361-380
Ausgaben 381-400
Ausgabe 401
Ausgabe 402
Ausgabe 403
Ausgabe 404
Ausgabe 405
Ausgabe 406
Ausgabe 407
Ausgabe 408
Ausgabe 409
Ausgabe 410
Ausgabe 411
Ausgabe 412
Semesterprogramm
Fotogalerie
Neuigkeiten
Infothek
Intern
Kontakte
Suchen

DIE REUSFASER oder: Wenn Alte Herren sich künstlerisch ausdrücken...










 

... und dies immerhin eine gewisse Wirkung in Presse, Internetfanzine und Fernsehen entfaltet...

 

Wenngleich die BILD den Unterschied zwischen Kurve und Gerade nicht so ganz kennt, so schrieb sie: "Die Fans feiern Reus mit einem Transparent in der Kurve: „Dich lassen wir nur mit dem Double gehen.“ In der Liga ist Borussia bis auf einen Punkt an den Bayern dran und steht im Pokal-Viertelfinale."

 

Sogar die Hauptstadtpresse nahm Notiz: “Nach einem Jahr der Demut fassen zumindest die Anhänger von Borussia Mönchengladbach so langsam den Mut, wirklich große Ziele zu formulieren. „Marco Reus, Dich lassen wir nur mit dem Double gehen“, stand auf einem Banner, das die Zuschauer beim aufregenden 3:1 (2:0)-Erfolg zur Rückrundeneröffnung gegen Bayern München hoch hielten…“ (Berliner Zeitung)

 

„Auf einem Plakat stand: "Marco Reus, dich lassen wir nur mit dem Double gehen." Den Spieler motivierte das, er bedankte sich mit dem besten Geschenk, das er den Anhängern seiner Mannschaft an diesem Abend machen konnte: mit dem 1:0.“ (Berliner Morgenpost)

 

„Neben ihm stand Marco Reus im Fokus. Dortmund hatte im Winter bekannt gegeben, dass der 22-Jährige für 17,5 Millionen Euro Ablöse wechseln wird. Die Gladbacher Fans scheinen ihm die Entscheidung nicht übel zu nehmen. Auf einem Plakat stand: "Marco Reus, dich lassen wir nur mit dem Double gehen." Der bedankte sich mit dem besten Geschenk, was er den Anhängern an diesem Abend machen konnte: mit dem 1:0.“ (WELT)

 

Und dem wollten SpiegelTV und kicker.tv natürlich nicht nachstehen.

 

Das letzte Wort hat der Erwähnte selbst: Marco Reus im Kicker vom 23.01.2012: "Ich hoffe, dass mein letztes Spiel für die Borussia das DFB-Pokal-Finale sein wird." Ich auch. Ich wurde lange nicht mehr so oft von den Medien zitiert. ;-)

 

 

Am Sonntagnachmittag folgt dann das Plakat, "Baut Euren Bahnhof!", hofft Euer Schomberg.