Start / AktuellesInfothekInternKontakteSuchen 
Start / Aktuelles
Schombergs Welt
Ausgaben 1-20
Ausgaben 21-40
Ausgaben 41-60
Ausgaben 61-80
Ausgaben 81-100
Ausgaben 101-120
Ausgaben 121-140
Mein WM-Tagebuch
Ausgaben 141-160
Ausgaben 161-180
Ausgaben 181-200
Ausgaben 201-220
Ausgaben 221-240
Ausgaben 241-260
Ausgaben 261-280
Ausgaben 281-300
Ausgaben 301-320
Ausgaben 321-340
Ausgabe 321
Ausgabe 322
Ausgabe 323
Ausgabe 324
Ausgabe 325
Ausgabe 326
Ausgabe 327
Ausgabe 328
Ausgabe 329
Ausgabe 330
Ausgabe 331
Ausgabe 332
Ausgabe 333
Ausgabe 334
Ausgabe 335
Ausgabe 336
Ausgabe 337
Ausgabe 338
Ausgabe 339
Ausgabe 340
Ausgaben 341-360
Ausgaben 361-380
Ausgaben 381-400
Ausgaben 401-420
Ausgaben 421-440
Ausgabe 441
Semesterprogramm
Fotogalerie
Neuigkeiten
Impressum
Datenschutzerklärung
Infothek
Intern
Kontakte
Suchen

"Wie heißt denn Dein Ball?" "Vranzösisches Viertelfinale!" (II)



... es ist immer eine guter Tag für Helden... aber der 04.07.2014 ist ein ganz besonders guter Tag dafür!




... Mats hat's... Nuts hat's... Knoff-Hoff... Bumm-Bumm! Mats macht's!


Bombo [Tunnelblick, entrückt]: "'Löw! Sie rauchen heimlich. Damit betrügen sie ihre Kameraden. Ich möchte dass sie ihre Sachen packen und nach Hause fahren.' (Dr. Angela Merkel)"

 

Carlos [tadelnd]: "'Schomberg! Sie verhohnepiepeln Ihre Kameraden! Heute ohne Abendbrot ins Bett, und morgen tragen Sie Ihr Propellerhütchen mit Krempe!' (Helmut Kohl)"

 

Bombo: "Es ist alles so schrecklich! Diese L-Frage. Sie zerrüttet mich. Dann sage ich mir: 'Ach, es ist doch nur Fußball!'"

 

Carlos: "'Nur Fußball?' Du bist wirklich zerrüttet, Du Halbwesen! Philipp Löw ist unser Unglück!!!!"

 

Thünn: "Ach Jungs, vielleicht stellen sie Freitagabend noch um. 20 Minuten vor Schluss, wenn die Franzosen 2:0 führen."

 

Bombo + Carlos: "Wir sind alle Ball."

 

Thünn: "Das auch. Vor allem sind wir wahrscheinlich das kleinste privat betriebene WM-Studio der Welt mit eigener Publicityabteilung. Mir reicht das vollkommen. Diese Nationalmannschaftshasser & Girlandenmenschen stören einfach nur die Konzentration aufs Turnier. Es gäbe da noch einen möglichen Büdchen-Public-Viewing-Termin gegen Carlos' Erbsen- ähem, Erbfreunde. Unlängst muss das wohl ein ziemlicher Kracher gewesen sein. 25 Leute inklusive einer Rentnertruppe aus der Nachbarschaft, Riesenstimmung. Ich glaube, da guck' ich mir auch das Viertelfinale an!"

 

Presse & Links

 

Der Pressespiegel I

 

Der Pressespiegel II

 

Deutschlands Erfolg gegen Frankreich: Abschied vom Hurra-Stil.

 

Matchwinner Hummels: Plötzlich Chef.

 

Einzug ins WM-Halbfinale: Sieg des Pokerspielers.

 

Express-Stimmen zum Sieg.

 

DFB-Defensive: Löws Lahm-Dilemma.

 

Die Wandlung des Joachim Löw zum Ergebnistrainer.

 

Bundestrainer Löw:

Schönspieler außer Dienst.

 

Kommentar zum Viertelfinale: Was wir wollen.

 

Thomas Müller: Wir müssen uns nicht entschuldigen".

 

Die geheime Taktik des Joachim Löw.

 

Betrunkene Fans machen Fifa Sorge.

 

"Wenn ich schön sein will, gehe ich zum Frisör. Wenn ich beim Fußball gewinnen will, ist es mir scheißegal, wie ich aussehe." (Franz Josef Wagner.)

 

Bombo: "Ich hatte unlängst eine Vision und ging nicht zum Arzt. Irgendwie, keiner weiß wie, kommen wir und Argentinien ins Finale. Dann stehen die beiden bizarrsten Abwehrreihen gegeneinander: Kirmesabwehr gegen Karnevalsdefensive."

 

Thünn: "Und wie ging das Spiel dann aus?"

 

Bombo: "8:7. Ohne Elfmeterschießen."

 

Thünn: "Ach, lieber im Viertelfinale ausscheiden, als schon wieder nur Dritter zu werden…"

 

Carlos: "Das heißt nicht 'Dritter'. Das heißt 'Das deutsche Finale'."

 

Thünn: "Was ist los? Rauschen im Blätterwald am Donnerstagmorgen. Hat Löw unsere WM-Kolumne endlich gelesen und handelt? Wenn er halbwegs bei Sinnen ist, stellt er Fippse auf die Seite gegen die Mannschaft, die die meisten Flanken bisher bei dieser WM geschlagen hat. Von mir aus auch auf rechts. Es geht jetzt nur noch darum, unter die besten Vier der Welt zu kommen."

 

Bombo: "Im Morgenmagazin ein paar Bilder und Stimmen von der PK: Manu, der Libero, Köpke (letzter großer Titel!) und Schürrle. Neuer sprach sich recht deutlich-diplomatisch für die Lösung der L-Frage in unserem Sinne aus, Köpke auch, Schürrle blieb auf Nutellakurs. Kann also doch alles gut werden?"

 

Carlos: "Wie sagte schon ein großer Fußballfachmann gewohnt windschief: 'Die Stunden zum Franzosen-Spiel kommen näher. Sie sind schneller da als ein Stein, den man in den Himmel wirft.' So sei es."

 

Bombo [fahrig]: "Mir täte ja ein hingezittertes 1:0 reichen. Lasst uns Geschichte schreiben, mit Lahmy, dem Füller!"

 

Thünn: "Genau! Und danach seifen wir uns mit Schaum ein und bewerfen uns mit Mehl-Paketen!"

 

Carlos: "Warum? Um Frankreichs Halbfinaleinzug zu feiern?! Mittlerweile scheint ja unsere halbe Mannschaft die Grippe zu haben. Wie kann sowas passieren? Sobald EINER Symptome hat, gehört er in Quarantäne, da geb ich ihm nicht erst noch die Chance, die andern beim 'Training' anzustecken! Dieses Desaster-Turnier wird in die Geschichte eingehen. Wie sagte Oberpostinspektor Wagner so schön: ‚Morgen hat Jogi ein Rendezvous mit dem Tod.'"

 

Thünn: "Dann sollte er über seinen Schatten springen und Korrekturen vornehmen. Ausser ihm ist nur Scolari noch einfallsloser, was Veränderungen an Taktik und Personal angeht. Es kann doch nicht sein, dass die ganze Welt gesehen hat, dass Lahms Seite nach der Verletzung Mustafis dicht war. Und wenn es jetzt Manu, der Libero, auch schon sagt, dass er den Fippse lieber auf der Seite hat.

 

Löw kann einen um den Verstand bringen."

 

Carlos: "Ich bin sehr sehr pessimistisch. Wenn Jogi nicht zu Sinnen kommt, und zwei gescheite Außenverteidiger bringt (Lahm, Durm), dann laufen Valbuena und Griezmann unseren Zehnkämpfer-'Außenverteidigern' zwischen den Beinen durch. Angst macht mir auch die Grippewelle. 120 Minuten in den Knochen, Hitze - und dann noch Grippe: Die kippen doch alle um."

 

Das Datum 4. Juli ist übrigens für die deutsche Nationalmannschaft von historischer Bedeutung:

 

4.7.2014 in Rio de Janeiro:

Frankreich - Deutschland 0:1 (WM-Viertelfinale)

4.7.2006 in Dortmund:

Deutschland - Italien 0:2 (WM-Halbfinale)

4.7.1998 in Lyon:

Deutschland - Kroatien 0:3 (WM-Viertelfinale)

4.7.1990 in Turin:

Deutschland - England 1:1 n.V., 4:3 i.E. (WM-Halbfinale)

4.7.1954 in Bern:

Deutschland - Ungarn 3:2 (WM-Endspiel

 

Bombo: "Liebe, Glaube, Hoffnung. Diese drei. Sonst haben wir doch nichts. Und Neuer. Hauptsache, wir wiederlegen am Donnerstagabend diesen Minderleister Horaz!"

 

Carlos: "So, bereit für's Derby. Geschlafen hab ich noch im Frankreich-Trikot, nachher dann Wechsel ins kleine Grüne. Werde das Spiel heute ausschließlich mit Menschen sehen, die eher für die Marseillaise aufstünden als für's Deutschlandlied (3. Strophe!), und die doch für unsere Mannschaft fiebern werden. Und dennoch: Ich war selten so ruhig vor nem wichtigen Spiel, bin nach wie vor felsenfest von unserer heutigen Niederlage überzeugt. Das sind fast schon übermenschliche Anstrengungen die Löw da unternimmt, damit wir verlieren, mit dieser Mannschaft, mit diesem Potential."

 

Bombo: "Liebe! Glaube! Hoffnung! Und: Neuer!

 

Thünn [energisch]: "Ihr Kinder! Das Thermometer entscheidet heute. Wer Hitze besser kann, spielt nächste Woche gegen die Heulsusen."

Frankreich - Deutschland 0:1 (0:1)

Bombo: "Ich war ja schon sehr angespannt. Und was war mit Löw los? Hat der unsere Gespräche hier belauscht und versucht, den Weltmeistertitel nicht mehr zu sabotieren?"

 

Thünn: "Neuer wieder fantastisch. Was für ein Mann- obwohl er in der ersten Halbzeit ein wenig tief stand."

 

Bombo: "Und auch das andere Spiel lief wie von mir als Achtjährigem ausgedacht: Thiago Silva gelbgesperrt, Neymar verletzt ausgefallen."

 

Carlos: "Wir ohne Reus, die ohne Neymar. Nur fair. Ich wünsche dieser fleischgewordenen Manga-Figur ERNSTHAFT baldige Genesung. Üble Sache."

 

Thünn: "Jetzt haben sie einen Grund zum Heulen. Am Dienstag das ganze Land zum Heulen bringen, das ist unser Auftrag. Riesenchance für die Deutschen. Brasilien ist nicht so gut. Mit den Killern, die wir da hinten drin haben, Supermats, Superurkel, Superfipps und Supermanu, sollen wir da etwa Angst vor Fred und Oscar haben?"

 

Bombo: "Brasilien ist eine ideenlose Tretertruppe. Ich habe Angst, dass sie Superklose und Supermüller kaputttreten."

 

Thünn: "Was für ein herrlicher Fußballsamstag. Schon durch sein Zurücklehnen und Zusehen, wie die anderen sich zerfleischen ermüden. Ich will jetzt auch Weltmeister werden. Das ist DIE Gelegenheit. Verrückt, da spielt wohl der Dante gegen Deutschland. Gottogott, was wird das für ein Spiel. Ich war gestern physisch nach dem Abpfiff vollkommen am Ende."

 

Carlos: "Komig. Da hab' ich zum erstenmal gewußt, dass wir's diesmal werden, war wieder glücklich, ganz bei mir. Seit dem Abpfiff bin ich der 'Hessenhulk'."

 

... wir hören uns wieder am Dienstag im Halbfinale, Euer Schomberg (1/4-Weltmeister).