Start / AktuellesInfothekInternKontakteSuchen 
Start / Aktuelles
Schombergs Welt
Ausgaben 1-20
Ausgaben 21-40
Ausgaben 41-60
Ausgaben 61-80
Ausgaben 81-100
Ausgaben 101-120
Ausgaben 121-140
Mein WM-Tagebuch
Ausgaben 141-160
Ausgaben 161-180
Ausgaben 181-200
Ausgaben 201-220
Ausgaben 221-240
Ausgaben 241-260
Ausgabe 241
Ausgabe 242
Ausgabe 243
Ausgabe 244
Ausgabe 245
Ausgabe 246
Ausgabe 247
Ausgabe 248
Ausgabe 249
Ausgabe 250
Ausgabe 251
Ausgabe 252
Ausgabe 253
Ausgabe 254
Ausgabe 255
Ausgabe 256
Ausgabe 257
Ausgabe 258
Ausgabe 259
Ausgabe 260
Ausgaben 261-280
Ausgaben 281-300
Ausgaben 301-320
Ausgaben 321-340
Ausgaben 341-360
Ausgaben 361-380
Ausgaben 381-400
Ausgabe 401
Ausgabe 402
Ausgabe 403
Ausgabe 404
Ausgabe 405
Ausgabe 406
Ausgabe 407
Ausgabe 408
Ausgabe 409
Ausgabe 410
Ausgabe 411
Ausgabe 412
Semesterprogramm
Fotogalerie
Neuigkeiten
Infothek
Intern
Kontakte
Suchen

Weltmeisterschaft, Teil 6: "Ah, geh': Nehm's noch aan Achtel Finale, bittescheen!"

[Die Meta-Vorrunde] [Was vor 4 Jahren geschah] [Teufelströten verbieten!]

 

Viertelfinale:

 

02.07.10 um 16:00 Uhr: Niederlande - Brasilien

02.07.10 um 20:30 Uhr: Uruguay - Ghana

 

03.07.2010 um 16:00 Uhr: Argentinien - Deutschland

03.07.2010 um 20:30 Uhr: Paraguay - Spanien

 

 

29.06.2010

Spanien - Portugal 1:0.

Ist das heute der Tag der Fussballzwerge? Lauter unsympathische Stümpertruppen ohne Sterne auf dem Trikot. Aber die Spanier machen - fehlentscheidungsbefördert - das verdiente 1:0 und sind nun als letztes Team im Viertelfinale.

 

Wie peinlich! Gerade sprach der ARD-Moderator nach dem Fußballthriller Paraguay-Japan folgende Worte: "Es war ein Mann aus Mönchengladbach, der Stadt, aus der der faire Fußball kommt und der diese Petition eingebracht hat."

 

Paraguay - Japan 5:3. n.E. (0:0 n.V.)

Auch solche Achtelfinale sind wichtig für eine Fußball-WM! Und das meine ich ohne den Eiseshauch der Ironie. Puh, man hörte, Japan gegen Paraguay sei auch nicht so das von allen erwartete Fußballfest... Meiner Bitte um Ergebnisdienst ("Und, immer noch 4:4 in einem Fußballknüller?") kam das ZAG umgehend nach: "Das Ding endet Einsnull nach Elfmeterschießen." Später hiess es dann: "Zweite Hälfte Verlängerung beginnt gerade. Nullnull, und die extatische Menge schnarcht in ihre Vuvuzelas."

 

So hat dann auch diese Weltmeisterschaft ihr Spiel Ukraine-Schweiz. Das einzige Spiel meines Lebens, beim dem ich aus Selbstschutz vor'm Einpennen in der Verlängerung aus dem Stadion nach Hause fuhr. Und doch noch das Elfmeterschießen miterleben musste (am TV). "Gut, dass wir das schlimmste Spiel der WM hinter uns haben. Es wird kein schlechteres mehr geben." (Dr. Günter Netzer).

 

*

 

Traditionen: Girlandenmenschen gegen Vuvuzelas!

 

*

 

Ansonsten weiß ich im Moment NICHT, ob ich diesen "Herren" nochmal in einem Borussia-Mönchengladbach-Trikot sehen möchte. Bobadilla zum Viertelfinale: "Das wird sehr hart und schwer, da zwei starke Teams aufeinandertreffen. Es ist die Revanche für die WM 2006. Da sind wir unglücklich im Elfmeterschießen rausgeflogen. Wenn alles normal läuft, glaube ich, dass Argentinien gewinnt".

 

28.06.2010

Brasilien - Chile 3: 0.

Chile ohne Chance. Der neutrale Beobachter freut sich auf das Viertelfinale Brasilien gegen die Niederlande. Und warum spielt dieser Junge eigentlich nicht bei Brasilien? Passen würde es ja. Ansonsten war das sehr souverän, was die da runter gespielt haben. Besser: Langweilig.

 

Niederlande - Slowakei 2:1.

Die erste faustdicke Überraschung des Turniers: Nach einer fulminanten Vorrunde flattern den Niederländern die Nerven in der K.O.-Runde. Die Niederländer kommen im Schongang gegen den Italien-Ausschalter weiter.

 

*

 

Gerade habe ich einen großartigen Artikel von Arnd Zeigler über den Girlandenmenschen und verkleidete Zivilisten gefunden:

 

"Uns ist jegliche Verhältnismäßigkeit abhandengekommen. Und zwar, weil sich ein Großteil der in Medien sichtbaren WM-Fans aus Menschen rekrutiert, die genau genommen Fan spielen. Sie kleiden sich, wie man es aus dem Fernsehen kennt. Sie eignen sich fanspezifische Verhaltensweisen an. Sie lassen die Sau raus. Das ginge auch auf dem Oktoberfest, auf Mallorca oder beim Jahreswechsel, aber nun ist halt gerade WM.

 

Letzte Woche gab es in meiner Straße gar den schüchternen Versuch eines Autokorsos. Nach einem 1:0 gegen Ghana im dritten Gruppenspiel! Hallo?! Was machen solche Menschen im übrigen Leben, wenn, sagen wir, die Fußgängerampel endlich grün wird? Einen Klinsmann-Diver?" [Der ganze Artikel]

 

*

Die Presseschau II zum gestrigen Spiel.

Nur eine Stimme pars pro toto... Daily Mail: "Hätten unsere Soldaten damals so schlecht verteidigt wie England, dann würden wir jetzt alle Deutsch sprechen. Englands italienischer Teammanager mit seinem Topgehalt wurde von der klassisch italienischen Taktik des Konterfußballs überlaufen - aufgestellt von einem jungen deutschen Trainer, der aussieht, als komme er gerade von einem Spandau-Ballet-Videodreh."

 

SIEGEN ODER FLIEGEN!!!! Viertelfinalaus oder Fussballweltmeister!!!

 

Meine „siegesgewisse Angst“ vor dem Spiel wurde durch Thünnwardt, während der Spielvorbereitung, in adjektivfreie Angst verwandelt. Und dann macht Klose das 1:0 im Stile eines Weltklassemanns… er bleibt stehen, er bleibt stehen, fädelt nicht ein, wie es 95 bis 97 Prozent der Stürmer dieser Weltmeisterschaft es getan hätten, um den Elfmeter zu holen sondern macht entschlossen das 1:0! Fantastisch. Auch Spiegel – online arbeitet es heraus: „Was wirklich Mut macht: Bei seinen zwei Weltmeisterschaften zuvor hat Klose jeweils fünfmal getroffen. Drei Tore fehlen noch, und drei Spiele gibt es noch - inklusive des WM-Finals.“

 

Rooney ohne Tor und selbst die englischen Flitzer sind nicht mehr das, was Sie mal waren: Flitzen nur noch nach dem Spiel und komplett in Klamotten .

 

Wie immer für Deutschland: Weini, die WM Schnecke: "Es war ein Dreilöwenzahn, den Weini da gezogen hat.", wie ein befreundeter Rechtsanwalt so zutreffend feststellte. Mögen Schnecken eigentlich Rumpsteak? Gegen Argentinien ist ebenfalls etwas möglich. Die sind hinten nicht unverwundbar. Oder ganz oldschool ausgedrückt: Hi-Ha-Ho - Argentinien ist K.O.!

 

Das Zitat des gestrigen Tages kommt von Lukas Podolski "Jetzt hammer' noch drei Spiele..." Jaaaaaaaaaaaa!!!! Er muß nicht nachdenken. Er ist am besten, wenn er keine Zeit zum Nachdenken hat, wie beim 2:0. Knapp dahinter in der Zitatwertung, Prof. Dr. Günter Netzer mit seinem: "Ein verdienter Sieg der Deutschen. Sogar die Engländer hier auf der Tribüne haben fair aplaudiert, zumindest die, die nicht völlig vom Alkohol benebelt sind."

Die Presseschau zum gestrigen Spiel.

 

Was für ein Spiel! Ja, es gibt einen Fußballgott - und dennoch war es nicht die Revanche für 1966: 1966 war der Ball nicht drin, 2010 war er kristallkar hinter der Linie. Die Plastipocke ("Jabulani") hat jeder im Stadion drin gesehen... außer dem tapferen Widerstandstrio aus Uruguay.

 

27.06.2010

Argentinien - Mexiko 3:1.

Nachdem der Schiedsrichter die Argentinier auf die Siegerstrasse brachte, hatten die Mexikaner den Gauchos nichts mehr entgegen zu setzen. Aber dieser Torhüter und die Abwehr scheinen alles andere als sattelfest zu sein. Dennoch imposant, was diese Mannschaft trotz Maradona zu leisten imstande ist.

 

Deutschland - England 4:1.

Die erste Reaktion im Zitat: "Das war sehr aufregend. Immer wenn man denkt, man hat alles gesehen, gibt es noch die Deutsche Nationalmannschaft: Danke Deutschland!" (Thünnwardt Tünnenson)

 

+ + + + breaking news + + + +

 

Weini hat einen gesegneten Appetit & kämpft mit einem Löwenzahn (sic!). Das ist ein Zeichen: Es wird ein 2:1-Sieg!

 

+ + + + breaking news + + + +

 

*

 

+ + + + breaking news + + + +

 

Weini, die WM-Schnecke erwacht. Jetzt kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

 

+ + + + breaking news + + + +

Das ZAG setzt diesmal viele Hoffnungen auf "Klosi":

 

“ich glaube, daß klosi heut was reißen wird. wenn bloß poldi nicht die bälle sinnlos verballert, sondern den blick für den mitspieler hat. die bildzeitung hat ja gestern in ihren "11 geboten zum sieg" poldi empfohlen, möglichst wild draufzuballern, weil james so [schlecht] sei (was er schlicht nicht ist). [nicht hilfreiche] bildzeitung.

 

ich hoffe bloß, das hat dem poldi keiner vorgelesen im deutschen lager.“

 

 

Endlich ist es so weit: Deutschland gegen Endgland!

 

Englandschal von 1998 - Deutschlandschal von 2010

 

Komisch: Gegen Ghana war ich das totale Nervenbündel & jetzt muß ich meine völlige Siegesgewißheit mit meinen Freunden, die paniken, teilen.

 

26.06.2010

USA - Ghana 1:2.

Die erste Verlängerung dieser WM. Kein "Golden Goal", kein "Silver Goal", kein Zipp, kein Zapp: Einfach Fußball. Und Ghana ist nach einer Schwächephase in Halbzeit 2 verdient weiter! Wie ich es im Vorfeld auch jedem sagte, der es hören wollte. Da müssen sich auch die Urus ganz schön warm anziehen!

 

Uruguay - Südkorea 2:1.

Uruguay ist die erste Mannschaft im Viertelfinale. Ein munteres Spiel - mit engagierten Koreanern, die den Urus den ersten Gegentreffer bei dieser WM beibrachten.

 

Paul und Weini für Deutschland!

"Traitor! Paul the Oracle Octopus predicts Germany will beat England..." Jaaaa! Mein Gefühl für morgen Nachmittag wird immer besser!

 

*

 

Dieses Produkt aus dem ALDI-Süd benötigen wir und die jungen Menschen auf dem Platz morgen Nachmittag!

 

*

 

Das ZAG verriet mir eben seine Wunschaufstellung, der ich mich rückhaltlos anschliesse:

 

ich würd so spielen:

 

neuer

 

lahmi friedrich gottesacker marzell

 

müller khedira kroos özil poldi

 

klose

 

später dann marin und kießling.

 

ist reichlich offensiv, aber barfuß oder lackschuh, alles oder nichts!

 

das hauptproblem ist, daß die fast alle blutjung sind, und, vor allem, nicht wirklich eingespielt, im sinne von blindem verständnis. das ist nicht gut in dieser phase des turniers, wo´s echt abgeht. denke aber, bis zum endspiel kriegen sie das hin."

 

 

*

 

Edeka gegen England: Gerade tauschte ich mich mit dem Junior-Chef meines Stamm-Edekas aus, in dem ich wieder diese "Fußballbonbons" kaufte (MAOAM Schwarz-Rot-Gold KRACHER, 600g), die bisher eher Glück brachten: Gegen Serbien hatte ich sie nicht dabei. Uff, es waren gottseidank noch welche da, die müssen für den Rest des Turniers gut eingeteilt werden. Erwähnte ich schon, dass ich sehr abergläubisch bin in Fußballzusammenhängen? Wir kamen beide überein, dass wir die Ausfälle gegen England kompensieren und die jungen Menschen sich den Arsch aufreissen für Deutschland im Höchstmaß engagieren werden.

 

Warum, frage ich, warum nur bin ich so RUHIG? Ich zweifele nicht am morgigen Sieg. Während rund um mich herum das ausbricht, was ich vor dem Ghana-Spiel verspürte: Panik. Diese Mannschaft hat Substanz, sie ist KEINE Medienlüge! Und diesmal wird es auch kein Elfmeterschießen geben.

 

Aus Gruenden des Aberglaubens nahm ich das Bild dort auf, wo ich die drei vorherigen pohotgraphierte - 11 Gebote für den Sieg

 

Schweinsteiger erhält also rund um die Uhr Strom, Fangopackungen, Laser und Lymphdrainage. Ansonsten muß die Thomas-Mann-Figur ran: Tonio Kröger Toni Kroos. Meines Erachtens können wir England auch ohne Schweinsteiger schlagen. Nur: Ein Monatsgehalt würde ich nicht darauf wetten. Ich glaube aber an die medizinische Abteilung um das Jürgen-Drews-Lookalike. Sie bekommen das hin. Plane dereinst eine eigene Kolumne, in deren Mittelpunkt "Magda Müller-Hohenstein" ((c) taz) steht, die Dame vom "Bund Deutscher Moderatorinnen.

 

25.06.2010

So, nach dem Ende der Vorrunde stehen die Achtelfinale fest - gleich mit zwei Klassikern "Portugal - Spanien" und "Deutschland - England". Wird Zeit für die K.O.-Runde... Dramen, Tore und Elfmeterschießen.... melde mich morgen wieder!

 

*

 

Ohne Schweinsteiger im Mittelfeld kann es etwas kitzelig am Sonntag werden. Das wird ganz schön herausfordernd: Wenn man sich mal den Spielplan anguckt, gehts jetzt hinter'nander gegen England, Argentinien, Spanien und Brasilien zum Titel.

 

*

 

Es gibt, wie ein mit Italien sympathisierender Twitterer so richtig schrieb, bei einer Fußball WM einige unumstößliche Regeln:

 

1) Deutschland verliert - den Affront des Nichttores von 1966 ausklammernd - nie gegen England.

2) Deutschland gewinnt nie gegen Italien.

 

Interessant wird also am Sonntag zu sehen sein, was passiert wenn eine Deutsche Mannschaft gegen England mit einem italienischen Trainer spielt. Gibt es dann doch Elfmeterschießen mit dem Endergebnis 67:66 für Deutschland? Und, nie vergessen, Freunde dies- und jenseits der Nordsee ("German Sea"): It' not over till it's over! Die SUN groovt sich auch wieder gut auf das Turnier ein: "This World cup has turned out like WW2! The French surrendered early, US arrive last min and we're left to fight the Germans". Und KEIN WORT ÜBER JAPAN? Kein Wort über Japan! Wohl ein Drucklegungsproblem.

 

24.06.2010

England:

Oh, oh: Der Kaiser ist offenbar grade wieder auf so nem "Auf Jahrhunderte nicht mehr zu schlagen!"-Trip, und motiviert die Engländer. Das ist nicht hilfreich, Franzel!

 

"Wayne Rooney hat in der Vorwoche gesagt, es sei sein größter Wunsch, Deutschland aus dem Turnier zu werfen. Die Gelegenheit ist da. Englands Spieler glauben wieder an sich. Die Löwen brüllen." Und England freut sich auch: "Herr we go again".

 

Wir gewinnen gegen England 3:1. Und das auch nur mit einem Gegentor, weil wir diese volatile Kasperabwehr haben.

 

Gegen England bin ich mit jeder FASER meines Körpers überzeugt vom Weiterkommen. Der Grund ist simpel. Wir spielen sie aus. Da wir Standards ja eh für überschätzt halten, England aber die Heimat mit einem Sieg versöhnen kann, werden die sehr offensiv zu Werke gehen, um zu gewinnen. Das wird auch der italienische Trainer denen nicht austreiben. Ein Wayne Rooney kann keine Taktik, der kann nur Strassenfussball.

 

Und dann spritzen unsere pfeilschnellen Angreifer dazwischen. Und Lahmy, immer wieder Lahmy. Wir: 3 oder 4 - England: 1. Kein Elfmeterschießen. Keine Nervosität wie gegen Ghana.

 

Tschööööö, Ingerlund!

 

 

 

 

 

Dieses Wehemmteiltagebuch wird nach den jeweiligen Erfordernissen der Aktualität und der Arbeitsbelastung aktualisiert. Schau'n Sie also öfter mal hier rein bei....