Start / AktuellesInfothekInternKontakteSuchen 
Start / Aktuelles
Schombergs Welt
Ausgaben 1-20
Ausgaben 21-40
Ausgaben 41-60
Ausgaben 61-80
Ausgaben 81-100
Ausgaben 101-120
Ausgaben 121-140
Mein WM-Tagebuch
Ausgaben 141-160
Ausgaben 161-180
Ausgaben 181-200
Ausgaben 201-220
Ausgaben 221-240
Ausgaben 241-260
Ausgaben 261-280
Ausgaben 281-300
Ausgaben 301-320
Ausgaben 321-340
Ausgaben 341-360
Ausgabe 341
Ausgabe 342
Ausgabe 343
Ausgabe 344
Ausgabe 345
Ausgabe 346
Ausgabe 347
Ausgabe 348
Ausgabe 349
Ausgabe 350
Ausgabe 351
Ausgabe 352
Ausgabe 353
Ausgabe 354
Ausgabe 355
Ausgabe 356
Ausgabe 357
Ausgabe 358
Ausgabe 359
Ausgabe 360
Ausgaben 361-380
Ausgaben 381-400
Ausgaben 401-420
Ausgabe 421
Ausgabe 422
Ausgabe 423
Ausgabe 424
Ausgabe 425
Ausgabe 426
Ausgabe 427
Ausgabe 428
Ausgabe 429
Ausgabe 430
Ausgabe 431
Ausgabe 432
Ausgabe 433
Ausgabe 434
Ausgabe 435
Ausgabe 436
Ausgabe 437
Semesterprogramm
Fotogalerie
Neuigkeiten
Impressum
Datenschutzerklärung
Infothek
Intern
Kontakte
Suchen

Parkplatzsuche in der Matrix



Parkplatzsuche in der Matrix. Danach machte ich mich auf die Suche nach dem Deutz, in dem die Züge "sonst recht pünktlich" abfahren"...


Das hätte ich auch nie geglaubt, dass ausgerechnet Köln FRONTSTADT des Neuesten Deutschlands wird... man lernt halt nie aus! Aber wie Peter Richter mache ich mir ganz andere Sorgen: "Eben erst Lemmy, jetzt Bowie. Mittlerweile richtig Angst vor dem 24. Mai. Zwei Tage vorher hat Morrissey Geburtstag." Auf. Den. Punkt. Die schlechten Nachrichten reißen einfach immer noch nicht ab! Nun wird auf Spiegel online auch noch groteskes Schülerlotsenbashing betrieben! Das weise ich als Ex-Schülerlotse mit scharfem Nachdruck zurück! Die nächste Hiobsbotschaft: Diesen Goldball hat schon wieder dieser Messi erhalten. Da bin ich aber ganz bei Carlos, kein Blatt Papier passt zwischen uns in der Bewertung dieser "Preis"verleihung:

 

"Ich habe mit diesen ganzen Weltfußballerclowns, wie sie da (...) auf der Bühne gestanden haben, von Marcelo (Halbfinalvernichtung) über Ronaldo (den haben wir nach der Vorrunde schon wieder nach Hause vor den Spiegel geschickt) bis zu Messi (dieser Witzfreistoß in der Nachspielzeit *wechlach*) überhaupt kein Beef. ich bin viel zu beschäftigt, meinen Fußballweltmeisterpokal abzufeudeln." So sieht es doch aus. Sonst haben wir doch nichts mehr. Außer Gesprächen über die aktuelle Situation in Köln. Unlängst entsponn sich unter der Raucherdunstabzugshaube folgender Dialog:

 

"Was war bei Euch in Köln am Wochenende denn schon wieder los?!"

 

"Du meinst diese Resonanzstraftaten?"

 

"Nein! Ich meine diese Ausschreitungen bei der Demo der Tierschützer!"

 

"??? Ich kann Dir nicht ganz folgen..."

 

"Na, vor dem Bahnhof! Die Polizei musste sogar Wasserwerfer einsetzen. Bei Pegida - diesen Tierschützern."

 

"Du meinst PETA!!!!"

 

Dazu fällt mir nur das Zitat von Rudolf Scharping aus dem Jahr 1995 ein: "Manches hat bitter weh getan."

 

In der letzten Woche noch festgestellt, dass das Lied "Heroes" auch ein fröhliches Diskostück sein kann! Zumindest in der 1978er-Version von Bowie im Musikladen. "Musikladen?" "Auch alte Bundesrepublik." "Ach so." Danach Dschungelbuch geguckt, um 3sat und ARTE zu vergessen. Meine Forderung: Rolf Zacher, der letzte Veteran der Schlacht um Amon Düül II, muss umgehend ausgeflogen werden. Ein so feiner Mensch kann das Camp nicht überleben.

 

[Abbinder, zu dem mir diesmal wirklich nichts einfällt.] Euer Schomberg.