Start / AktuellesInfothekInternKontakteSuchen 
Start / Aktuelles
Schombergs Welt
Ausgaben 1-20
Ausgaben 21-40
Ausgabe 21
Ausgabe 22
Ausgabe 23
Ausgabe 24
Ausgabe 25
Ausgabe 26
Ausgabe 27
Ausgabe 28
Ausgabe 29
Ausgabe 30
Ausgabe 31
Ausgabe 32
Ausgabe 33
Ausgabe 34
Ausgabe 35
Ausgabe 36
Ausgabe 37
Ausgabe 38
Ausgabe 39
Ausgabe 40
Ausgaben 41-60
Ausgaben 61-80
Ausgaben 81-100
Ausgaben 101-120
Ausgaben 121-140
Mein WM-Tagebuch
Ausgaben 141-160
Ausgaben 161-180
Ausgaben 181-200
Ausgaben 201-220
Ausgaben 221-240
Ausgaben 241-260
Ausgaben 261-280
Ausgaben 281-300
Ausgaben 301-320
Ausgaben 321-340
Ausgaben 341-360
Ausgaben 361-380
Ausgaben 381-400
Ausgabe 401
Ausgabe 402
Ausgabe 403
Ausgabe 404
Ausgabe 405
Ausgabe 406
Ausgabe 407
Ausgabe 408
Ausgabe 409
Ausgabe 410
Ausgabe 411
Ausgabe 412
Semesterprogramm
Fotogalerie
Neuigkeiten
Infothek
Intern
Kontakte
Suchen

Berlin-Aires mit Schombergs Tunnelblick gesehen....

 

Let it be beautiful when I sing the last song

I will give you even my body, Spiritwalker

Let all the children kiss the sun before

they sing their last song

I will give you even my body, Spiritwalker

(Ian Astbury)

 

Das aktuelle "Wort der Woche" ist diesmal

 

Glühkäferkomp(l)ott

 

Es schlug "Männerschwitzhütte" und "haushaltsnahe Minijobs" ganz knapp.

Wie letzte Woche annonciert (= angedroht), werde ich Euch heuer ein paar meiner ausgewählten Berlinschnappschüsse präsentieren, die Knöll V für mich auf CD brannte. Ihr seht es mir hoffentlich nach, wenn ich das tourizentrische auf ein erträgliches Mindestmaß reduzierte. Irgendwie ist so eine Digitalkamera ein wahnsinnig attraktives Spielzeug für mich, maximal von den tollen Ritterburgen von Playmobil zu toppen ;-))

 

Die Jugendberaterin: "Grauenhafte Prolls spielen Dramolette aus dem sozialen Souterrain, eine akademische Hilfskraft gibt dazu die Stichworte. Es ist, als würde jemand den Besuchern einer Table-Dance-Bar ein paar Zitate von Alice Schwarzer und Germaine Greer ins Ohr flüstern, damit sie mit den Kleidern auch die Scheu vor der Entblödung verlieren. Aber es nutzt nichts. Peinlich bleibt peinlich. Und eine Schnabeltasse bleibt eine Schnabeltasse, auch wenn 'Jugendberaterin' drauf steht." [Quelle: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,226126,00.html] Dank an AH Loetz für die Zusendung!

 

Ansonsten: Ich wünsche uns am Wochenende harmonische Weihnachtsfeierlichkeiten auf dem Haus (heute Abend Weihnachtscocktail, morgen die große Weihnachtskneipe, Sonntag ab 11.00h Ausklang), schönere Tassen auf dem Glühweinmarkt (diese orange-rosé dieses Jahr erzeugt Augenkrebs) und eine besinnliche Vorweihnachtszeit, der Rest sind Bilder, Euer Schomberg

 

 

Ich kann's nicht sein lassen... "Zweite Liga, Deutschland ist dabei", denn... Amtsmüdigkeit, wir wissen wo dein gordischer Knoten steht, fahr' Bus und Bahn, fahr' Bus und Bahn, hihihi...

 

 

 

 

Liebe Freunde der kleptokreativen Idee: Das Recht an allen Fotos [nicht: Graphiken] liegt bei mir.... ich mein' ja nur ;-)) Ansonsten gilt: Klick' mich an!

 

 

 

 

 




Dieses Inserat konnte und wollte ich Euch nicht vorenthalten, auch wenn es nicht zwingend berlinspezifisch ist. Jaja, die besinnliche Vorweihnachtszeit....




Schomberg im Selbstportrait: Die Berichterstattung aus Berlin-Aires startet hier! Willkommen also zu meiner durch und durch solidarischen 'Wir-brauchen-einen-neuen-Hauptstadt-Vertrag'-Berlin-Bild-Kolumne....




Eisern Union! Humboldt ist immer noch das, was er mal war?! Na klar, in den USA! Und das Pokalhalbfinale 2000 hat nie stattgefunden. (Falschparker auf dem Parkplatz vor der Universität!) Wie hieße der Verein eigentlich in Butzbach? Aache zu - CDU?! Wär'n wirklich blöder Vereinsname!




Bärenhütte. Ja: Bärenhütte! Ein Laden, in dem nur Bären verkauft werden. Und an diesem Kalauer komme ich nicht vorbei, es ist ja auch kein Wunder, schließlich sind wir in Bärlin.




Bellevue. Ist französisch für "Schöne Aussicht". Romanistenrätsel ex. Haben 'n gutes Buffet dort.




Cologne, Cologne, wir kommen aus Cologne?!?! Oder: Wir hamm' noch einen Citymanager in Berlin, deswegen fahr' ich bald mal wieder hin.... auf diese Weise...lohnt sich die Reise....




Der Grüßer?! Ich habe schon seit 1996 gewußt, so sieht er aus, der Gang durch das 20. Jahrhundert! Die Plastik steht vor der Berliner Volksbank, übrigens ein genossenschaftliches Geldinstitut, das sehr "sevice-minded" (zu vernachlässigendes Beraterdeutsch) agiert - wenn man dort Geld zieht und zur "VoBA-Familie" gehört, werden die Gebühren von der hauseigenen Bank übernommen.... keine Namen...




Ein Fischrestaurant, das an niedere Instinkte appelliert, ja Propaganda pur: "Fischgerichte essen! Pepsi trinken!" Das so etwas in Deutschland wieder möglich ist.... wahrhaftig, der Schoß ist fruchtbar noch...




Corpsbruder Hornung bei der Einnahme des gemeinsamen Frühstückdöners. 10.00 Uhr MEZ.




Was vom Tag übrig blieb...




Wir bauen uns eine Stadt, die sich selbst finanzieren kann.... (Ich bau' Dir ein Schloß, so wie im Märchen!!!!)




Humboldtuni: Dort kann man prima Geographie studieren und konnte toll forschen, lehren und arbeiten.... weiterführend + vertiefend, siehe auch "England ist die perfekte Drogensucht für einen Konservativen."




Was selbst die Mauerspechte verschmähten....




Momentaufnahme, ich nenne das Bild "Überlebensgroßer Getränkekühlschrank vor Notausgang". Nachdem ich dieses Foto bei Hornungs Leib-und-Magen-Dönerdealer schoß, wurde er ganz unruhig, weil er dachte, ich sei von einem Amt oder einer Behörde....




Desiree Nick - ein Spaß für die ganze Familie?!?! Bitte nicht klicken! Eltern haften für ihre Kinder!




Gesellschaft Historisches Berlin e.V.: "Herr OB, bitte 1 x Schlemmerschnitte, 1 Cola, 1 viertel Liter Roten, 1 x Stadtschloß, bitte!" "Zusammen oder getrennt?!" "Getrennt!" "Wer bestellt, bezahlt! Basta!"




Deutsche Staatsoper. Wie letzte Woche geschrieben: "Deutsch sein bedeutet, in Fußlaufweite die 'Zauberflöte' zu haben." I walk the line between good 'n' evil....




Palazzo Prozzo. Das ist asbestverseuchte + vergangene Macht. Denn: "Die DGB-Zentrale in Düsseldorf bestimmt die Leitlinien der Politik!" No sports, no politics.




Jacques-Brel-Plakat. Meine "Belohnung" für die Leserzuschrift auf meine letztwöchige Berlinkolumne (23). Carl rezensierte sie mit den Worten: "Glatte eins mit Sternchen für Deine Berlin-Kolumne. Ich verachte die Stadt ja zutiefst, finde sie nur betrunken oder verkatert erträglich (letzteres fast schon ein Kompliment!), und bin dies deshalb auch stets, sollte ich zum Aufenthalt dortselbst gezwungen sein (Hochzeiten, Geburtstage, Machtergreifung)."




Dom, Alex, Eimer, Möhre + Prozzo. Eine nordhessische Trash-Assocombo auf Hauptstadtbesuch. Auf dem Bild leider nicht zu sehen: Rocco.




Schomberg posiert für Hornung am Alexanderplatz.




Hier schießt Hornung den digital-geklonten Schomberg der Nuller Jahre, Shoko Heymberg, per Kamera ab. Ostsafari am Alex, eine Momentaufnahme, ungestellt, ungekünselt!




Hier wird gefeiert, getanzt, gelacht, geliebt, geheult und offenbar renoviert! Die "Szene"kneipe am Alex. Wenn eine Lokalität (oder sagt man dann: Location?!?) schon das Attribut "Szene" erhält, will ich dort kein Bier trinken. Drissejal ob Homos oder Heten! Mein Chant dazu: No more scening, no more scening, no more scening anymore!




Potsdamer Platz. Was macht eigentlich dieser alberne SAT1-Ball da?! Gebt mir eine handvoll mutiger Teufelskerle und Tausendsassa und ich entferne ihn rückstandslos bei Tag!




Muck rockt Berlin: Der Kampf um die Waschmaschine geht weiter.... www.heiko-schomberg.de/privat/muck_rockt_berlin2.html




Unter Linden, unter Linden.... Der Herr der Ringe, Teil 3: "Die Parade der fußbehaarten Illuminati gegen Broncos Baumwasser"




Potsdamer Platz: Achtung! Sie verlassen den (eingelassenen) amerikanischen Sektor!




Checkpoint "Charlie". Wann zur Hölle haben die Vietnamesen eigentlich Berlin kontrolliert?!?!




Warum verschandelt die Buxenfahne dieses wunderschöne Corpshaus?!




Kaminers Russendisko?! Botschaft der Russischen Föderation bei Nacht. Kannte ich noch von meinem 1987er Berlinerstaufenthalt, war aber 'ne andere Flagge druff, jloob' ick, wa! Weeste!!!!




Der Gottesbeweis durch Harald Juhnke auf dem Ku'damm 2002: Er - der Heroe - vor einer Peking-Ente, mit Salatblatt im Schritt! Klick mich und halte mit mir Andacht.




Und wieder zurück in Marburg, der war-mal-Musenstadt anner' Lahn.... BTW: Ich habe eine ganze CD mit Bildern, nicht nur aus Berlin. Die werde ich - in ganz kleinen Dosen - in die kommenden Kolumnen einsickern lassen.... Habt Furcht!