Start / AktuellesInfothekInternKontakteSuchen 
Start / Aktuelles
Schombergs Welt
Ausgaben 1-20
Ausgaben 21-40
Ausgaben 41-60
Ausgaben 61-80
Ausgaben 81-100
Ausgaben 101-120
Ausgaben 121-140
Ausgabe 121
Ausgabe 122
Ausgabe 123
Ausgabe 124
Ausgabe 125
Ausgabe 126
Ausgabe 127
Ausgabe 128
Ausgabe 129
Ausgabe 130
Ausgabe 131
Ausgabe 132
Ausgabe 133
Ausgabe 134
Ausgabe 135
Ausgabe 136
Ausgabe 137
Ausgabe 138
Ausgabe 139
Ausgabe 140
Mein WM-Tagebuch
Ausgaben 141-160
Ausgaben 161-180
Ausgaben 181-200
Ausgaben 201-220
Ausgaben 221-240
Ausgaben 241-260
Ausgaben 261-280
Ausgaben 281-300
Ausgaben 301-320
Ausgaben 321-340
Ausgaben 341-360
Ausgaben 361-380
Ausgaben 381-400
Ausgabe 401
Ausgabe 402
Ausgabe 403
Ausgabe 404
Ausgabe 405
Ausgabe 406
Ausgabe 407
Ausgabe 408
Ausgabe 409
Ausgabe 410
Ausgabe 411
Ausgabe 412
Semesterprogramm
Fotogalerie
Neuigkeiten
Infothek
Intern
Kontakte
Suchen

Beraterpokal!



In Dresden flux an's Telefon, vielleicht nach Brüssel, vielleicht nach Marbursch, in Kölle schnell 'ne halve Hahn mit Bratwursch'... Beraterpokal!


 

Den „Frühflieger“, wie wir in der L-Szene sagen, von Kölle nach Hamburg genommen. Einer der Lufthansastewards, modern „Purser“ genannt (während in England die „Ordner“ beim Fobbes  "Stewards" gerufen werden, verrückte Welt!), heisst, und ich habe ob des Frühfliegers mehrfach meine geröteten Augen gerieben und geschaut, einer der Purser heisst „T. Kräuter“. Das kann doch nicht sein, Sappalot! Ja, das spielt ja in der Axel-Schweiss- / Claude Eckel- / Mo Zart- Liga. Wie kann man seinen Vornamen so abkürzen???? Thomas Kräuter, Tiberius, Tollhaus, Triangel oder auch Timothy Kräuter würde ja gehen, aber klingelschildmässig „T.Kräuter“, das ist ein Präsident von 1860 München am Morgen, den ich kaum verpacken kann. Da hätte ich gerne die Meinung (Information ist sch****e – Meinung ist wichtig!) von Kommentarroboter Netzer gehört.

 

Worte, die man in einem einzigen Beitrag eines - vor dem Hintergrund gottseidank geschlossenen -  Fussballforums am 02.02.2006 lesen konnte:

 

Einlagenträger

Volkshochschule

Biogarten und -Imkerei

Ado-Gardinen

Hobbyraum

Textilmalerei

Römertopf

Schmorfleischrezept

 

Sind das die WM-Vorboten?! 
 

Was denken die Leute denn von uns Fussballfans, wenn Sie so was lesen?!?! Da gilt die alte Spiegelweisheit wohl nicht mehr: "Fußball hat uns viel zu geben: Er hinterlässt zertretenen Rasen, Berge von leeren Bierdosen und vollgekotzte Zugabteile." Was folgt als nächstes? Diskussionen über intellektuelle Blaustrümpfe mit guter Schreibe? Ich habe Angst vor der Weltmeisterschaft!!!!

 

Ein toller Titel für eine Kolumne wäre auch „Diskursive Brandbomben für die Gedankenpolizei: Wir schiessen auf die FEUERWEHR.“  Das sollte ich mich vielleicht wirklich mal trauen, finde ich! Aber ich nenne die Kolumne kurz und knackig „Beraterpokal“. Und nur eine handvoll Menschen, d.h. nur zwei wissen wirklich, was das bedeutet. Ich muss einfach mal wieder mehr Themen antriggern, anreissen, -deuten und dann unvollendet und fragmentarisch einfach ins Leere laufen lassen.... mit einem sardonischen Lächeln auf den unaufgespritzten Lippen.

 

Was mich seit knapp dreieinhalb Jahren nicht loslässt, ist dies: Der Erwerb eines Scherzartikels für Superreiche, und zwar in Form von falscher Hummerkotze. Leider bin ich hier weder auf eBay noch auf Google fündig geworden. Leider, leider, leider – wer diesbezüglich eine Idee hat, der möge sich bitte melden – selbst ein Hinweisbrief ist denkbar und ich: Dankbar!

 

Unglaublich, selbst am Tage der “Verwaltungsmensur”-Rückrunde (© by MIBS) in Marburg / Lahn wird man ständig - obwohl man sich 'nen Tag freigenommen hat - vom Bimmeln des Mobiltelefones behelligt und nur zwanghaft lässt sich das Handlich – wenn schon nicht aus-, so zumindest leiser stellen! Und dann wird man auch noch von seinem Gastgeber angepöbelt: "Was für eine verrückte Welt.  Es gibt '"Parttime Punks' von den 'Television Personalities' jetzt schon als Klingelton'? Wie schrieb er schon vor Jahren: „Hihi, ich hätt’ auch gern ein Bekannten namens ‚Dulle’, einfach aus phonetischen Gründen *gg* ‚Dulle, Muck, Oin und Bronco kommen in ´ne Trucker-Kneipe...“ Warum eigentlich nicht "(...) in 'ne Truckerkneipe in Altenbeken?!"... dies inspirierte mich einst zu den Zeilen „Der aktuelle "Realname der Woche, der zur Romanfigur qualifziert" ist ‚Danuta Weintritt’ Die Dame ist Inhaberin eines Friseursalons im Lichthof zu Mönchengladbach. Wen sollte man der Romanfigur an die Seite stellen?! Rocco Putzke, vielleicht?! Oder doch eher Chucky Kraemer? Wer weiss das schon. Oder die Dosenbierboygroup Onko, Bruzzl, Mumpf und Peng? Entscheidet IHR!” Das wäre doch der Höhepunkt meines Waffenstudentums: Eine Zipfeltauschbiermensur mit Onko, Bruzzl, Mumpf und Peng. Und hinterher nennen wir uns alle tüchtig beim Biernamen und gestalten gemeinsam eine Biermimik! Heissa Kathreinerle! Man, ich sollte mir auch 'nen coolen Bierspitz zulegen... <innerer monolog> Denke weiterhin über den Decknamen Heikolibri nach, obwohl, bei näherer Betrachtung... Nööö! Gangbar wäre auch die Zusammenziehung zweier wirklich.... NOCH BESSER!.... denkbar wäre auch die Zusammenziehung zweier wirklich.... lässiger Bierspitze zu Schombarracuda? Oder die Synergie zweier cooler Beraternamen, die da wären "Hike" (die lässige Form von "Heiko" oder "Highcaux") und "Barracuda" zu HIKARRACUDA! </innerer monolog>

 

Als Vorbereitung auf das völkerverbindende Element (Zu Besuch bei Freunden!) der Fussballweltmeisterschaft, muss ich an dieser Stelle meinen Allzeit-Lieblingswitz kundtun: Ein Mann fährt an einem brüllend heißen Sommertag auf dem Rhein, bei Köln, Kanu. Da ihm langsam heiß wird, schöpft er mit der linken Hand eine handvoll Wasser zum Trinken. Das sieht ein Rheinländer, der auf einer Brücke steht, und ruft: "He, dat Wasser kannst du nit trinken, dat is jiftisch!" Der Kanufahrer hört nicht recht, ist erschöpft, paddelt weiter und schöpft noch eine Handvoll. Der Rheinländer ruft wieder: "He, du, dat is puret Jift, trink dat nit!!!" Der Kanufahrer ist aufmerksam geworden, paddelt näher und ruft: "Ik kann U nicht verstaan, ik ben Nederlands!" Der Rheinländer: "Du mußt mit beide Häng schöppe Jong, mit beide Hände', da hass' mehr von!" Gefangen in der Schattenwelt von Schabernack und Kalauertum!

 

Da derzeit viel Streit in der Welt ist (Karikaturen, Pausenhofenaltsprech, Raumfahrt), hier ein paar schöne und hoffnunggebende Zeilen, das Wohlfühlgefühl der alten Bundesrepublik von 1985, pointiert und knackig dargereicht durch einen leider zu unrecht viel zu früh vergessenen und verstorbenen Künstler , und nun: Helm ab zum Gebet:

 

Ich sagte mir: du musst hier endlich 'raus

kauf' dir ein Ticket und flipp' lieber aus.

Ich wette

du hast nie geglaubt

ich fahr'

jetzt leb' ich schon ein Jahr auf Ibiza.

Inzwischen hab' ich sogar Spanisch drauf

bin nur am Strand mit sonnenbrauner Haut.

Du glaubst es nicht: ich trag' 'nen Ring im Ohr

und komm' mir richtig super vor.

Ich bin gut drauf und ich schlaf' gern lang

Frühstück fängt bei mir erst mittags an.

Die Sonne streichelt mich das ganze Jahr -

wer braucht dich? Ich hab' Ibiza.

Ich bin gut drauf und trink' roten Sekt

weiß erst jetzt

wie gut Paella schmeckt;

und steh' mit Freunden abends an der Bar -

wer braucht dich? Ich hab' Ibiza.

 

Das ist doch das Ziel eines jeden Kolumnisten: Aus Leserfeedback und eigenen Lesefrüchten die sich selbst schreibende Kolumne komponieren. Und selten ist in deutscher Sprache etwas ergreifenderes gesungen wurden: "Du glaubst es nicht: ich trag' 'nen Ring im Ohr und komm' mir richtig super vor." Wun-der-schön! Eben noch eine eMail an einen eBay-Verkäufer verfasst, geschrieben "Hallo! Ich habe die Bezahlung des Artikels schon am 12.01.2006 vorgenommen, aber bis dato noch nichts gehört resp. auch noch keine Sendung und damit die Buttons erhalten. Gibt es irgend ein Zuordnungsproblem?" Wünschte mir, der Verkäufer möge antworten, "Nein, es gibt kein Zuordnungsproblem, heisse ich etwa Jeff Strasser?" Naja, am Samstag dann also wieder Düsbursch, wenn es denn wieder heisst: "Leiden sie in fremden Stadien in angenehmer Gesellschaft und das alles nicht mehr ganz nüchtern..." Zu guter Letzt noch ein unguter Humorverbrechenanflug: "Was ist wohl ein oberflächlich zurechtgemachtes Perlohrringgürl mit Ohrgeräuschen im Alter von 13 bis 19 Jahren?" "Na klar, eine Teeni-Tuss!"

 

In Hamburg schnell an's Telefon, vielleicht nach Brüssel, vielleicht nach... Beraterpokal! Euer Schomberg aka "Louise the Boneeater"...

 

 

P.S.: So, Ihr kleinen albernen "Heikonauten". Laut FAZ-Feuilleton vom 06.02.2006 habt Ihr Euch nach dem "als ostdeutsch empfundenen Vornamen und den chinesischen Teikonauten" benannt. Zuhören, Zellhaufen! "Heiko" ist kein ostdeutscher Vorname, es ist die norddeutsche Verniedlichungsform von "Heinrich", ihr schlecht ausgebildeten Gegenstände! Rocco, Mirko, Maik, Sylvio, Mario, Raiko oder Schlimmeres etc. pp. sind ostdeutsche Vornamen, damit das ein für allemal klar ist, o.k.???