Start / AktuellesInfothekInternKontakteSuchen 
Start / Aktuelles
Schombergs Welt
Ausgaben 1-20
Ausgaben 21-40
Ausgaben 41-60
Ausgabe 41
Ausgabe 42
Ausgabe 43
Ausgabe 44
Ausgabe 45
Ausgabe 46
Ausgabe 47
Ausgabe 48
Ausgabe 49
Ausgabe 50
Ausgabe 51
Ausgabe 52
Ausgabe 53
Ausgabe 54
Ausgabe 55
Ausgabe 56
Ausgabe 57
Ausgabe 58
Ausgabe 59
Ausgabe 60
Ausgaben 61-80
Ausgaben 81-100
Ausgaben 101-120
Ausgaben 121-140
Mein WM-Tagebuch
Ausgaben 141-160
Ausgaben 161-180
Ausgaben 181-200
Ausgaben 201-220
Ausgaben 221-240
Ausgaben 241-260
Ausgaben 261-280
Ausgaben 281-300
Ausgaben 301-320
Ausgaben 321-340
Ausgaben 341-360
Ausgaben 361-380
Ausgaben 381-400
Ausgabe 401
Ausgabe 402
Ausgabe 403
Ausgabe 404
Ausgabe 405
Ausgabe 406
Ausgabe 407
Ausgabe 408
Ausgabe 409
Ausgabe 410
Ausgabe 411
Ausgabe 412
Semesterprogramm
Fotogalerie
Neuigkeiten
Infothek
Intern
Kontakte
Suchen

NOTKOLUMNE (Auf der Suche nach den verlorenen Bändern....)



Wir dreh'n uns um uns selbst / denn was passiert, passiert / Wir woll'n keinen Einfluss / Wir werden gern regiert... Oder, wem das Selbstreferentielle missfällt: Geh' doch nach Berlin!


 

Liebe Leser der Kolumne, durch eine Melange aus verlustig gegangenen Transkriptionsdateien, Wordprogrammen, die taten, was sie am besten können (abstürzen) und konsequentem Nichteinhalten vereinbarter Deadlines durch junge, ambitionierte Nachwuchsjournalisten, muss das "grosse Sommergespräch im Spiegel" leider verschoben werden. Deshalb war ich gezwungen, Stunden vor Erscheinen dieser Kolumne, eine Modifikation vorzunehmen. Die Froschschenkelgerichte von Rohrer, oder auch "Froschschenkelgerüchte", wie junge, ambitionierte Nachwuchsjournalisten sie nennen, fand ich nicht in den Tiefen meiner physikalischen Festplatte, also musste ich, im joachim-lottmann'schen Sinne, improvisieren.

 

Der Umstand, dass "Schombergs Welt" seine Non-Profit-Unschuld verloren hat, siehe auch [hier], provozierte durchaus die eine oder andere Reaktion, die ich Euch a) aus Gründen der Chronistenpflicht, b) der Leser-Autor-Bindung, die für mich das allerheiligste und feinste aller Gesetze darstellt und c) weil ich den Wortlosen eine Stimme verleihen will, hiermit - samt orthographischer Glättungen aber anonymisiert - widergebe.

 

*

 

Moin Schomberg !

Darauf hat die Welt gewartet! Endlich ist es soweit!!! Nachdem ich ja schon die Paukantenkreide ersteigert habe, fehlt mir natürlich dieses wertvolle Stück noch in meiner Sammlung! Gruß [...]

 

*

 

Sehr geehrter Herr Schomberg,

sie beeindrucken mich einmal mehr. Ich bin der festen Überzeugung das ihr unbeugsamer Wille und ihr unübertroffenes Vermarktungstalent Sie noch einmal zum reichen Mann machen wird. Ich selbst bin diesen Schritt schon lange gegangen, und könnte es mir nun durchaus leisten Ihre vortrefflichen Texte zu ersteigern, aber da ich schon lange zu Ihren Bewunderern gehöre, dürfte ich die meisten schon kennen. Dennoch: Sollte der Preis auf eine gewisse Höhe ansteigen, werde ich mich selbstverständlich beteiligen. Denn nur was viel kostet, kann auch viel.

Mit den besten Wünschen [...]

 

*

 

Ansonsten geht es Dir gut!

Dass Du Deine eigenen Ergüsse versteigerst ist ja mehr als offensichtlich ("Schombat" ?!!) und durchaus legitim; aber warum bin ich dann der einzige den Du benachrichtigst? Davon mal abgesehen, eine Veräusserung macht nur dann Sinn, wenn das angebotene Produkt tatsächlich einmalig und nicht von jedem x-beliebigen für den Eigenbedarf erstellbar ist. Folglich: nimm einen Bärenanteil Deiner Kolumnen aus dem Netz raus! Des weiteren stellt sich die Frage, ob Du nicht ein paar Specialtools mitbrennen solltest, wie z.B. bis daher nicht veröffentlichte Einzelphotos, die in keine Kolumne reingepasst haben und können, eine Suchmaschine zur Herstellung eigener Kompositionskolumnen anhand Deiner, gesonderte Ergänzungen zu bereits geschriebenen Kolumnen oder einen Teil des Leserfeedbacks etc...

Mit den besten Wünschen aus Straßburg [...]

 

*

 

Naja, nun kannst Du nicht sagen: "Ich war jung und brauchte das Geld!", Alter Mann.

Deine Kolumne auf CD verkaufen! Wie bist Du nur auf solch eine Idee gekommen. Oder doch nur Promotion für Dich selbst? Erkläre Dich. [...]

 

*

 

Sersen,

ist dass eine schombergsche Geldbeschaffungsmaßnahme?? Oder kriegst du langsam Angst, dass du deine kleinen Corpsstudenten [nicht?, HS] ernähren kannst?? [...]

 

*

 

Hallo Schomberg,

den richtigen ERfolg hat scheinbar Deine CD noch nicht. Die Zeit ist auch ungeschickt, weil Sommer- und Semesterferien sind und Deine Zielgruppe sich deshalb vom anstrengenden Sommersemester erholt. [...] Viel ERfolg bei der Versteigerung wünscht Dir [...]

 

*

 

Herr Schomberg,

so lassen Sie doch den armen Herrn Schill in Ruhe, der kann doch nichts dafür. Was mich viel mehr interessiert ist, haben Sie reüssiert und ihre CD verkaufen können?

S. und ich haben schon überlegt, mit zwei falschen Accounts bis auf 7 Millionen Euro hochzubieten um dann unterzutauchen. Das hätte Sie dann unter Umständen mit reichhaltigen Ebay Gebühren belastet. Wir haben dann aber aus Gründen des Humanismus davon Abstand genommen.

Ich hoffe aus Dank überweisen Sie mir eine kleine Spende auf mein Konto bei der Commerzbank. Sie verstehen, Sie brauchen Schutz vor weiteren derartigen Angriffen. Falls Sie kein Geld überweisen möchten, so bin ich allenfalls bereit auch einen Bierjungen zu akzeptieren.

Habe ich Sie jetzt auch schon erpresst? Nicht das ich noch geschillt werde... Grüße [...]

 

*

 

Chronistenpflicht er- und die dieswöchige Ausgabe gefüllt, den Mut zur Leerstelle mit dem Titel und Inhalt "Leerstelle" besass ich nicht, mein Schreibtisch quillt über, wo sind die verdammten Bänder?!?! Ich sollte mich auf die Suche begeben, schnell einen albernen und verquarzten Hut bei eBay besorgt, ein wenig Mehl drauf gestreut und dann geht's ab, Raider of the lost Ark....

 

Euch eine schöne Woche, ich mach' mich auf die Suche nach den Interviewbändern. Ob Ronald B. Schill (Enthüllung: "Caligula machte Pferd zum Senator!") was mit dem Verschwinden zu tun hat?!?! Euer Sonnensucher Schomberg.

 

 

 

P.S.: Kann mir jemand erklären, warum Heribert "Phlegma" Fassbender das Seelenamt für Helmut "Nachkriegsgott" Rahn live moderieren darf?! Ich fordere völlig unpopulistisch: Fernsehgebühren auf ein Sperrkonto einzahlen.