Start / AktuellesInfothekInternKontakteSuchen 
Start / Aktuelles
Schombergs Welt
Ausgaben 1-20
Ausgaben 21-40
Ausgaben 41-60
Ausgaben 61-80
Ausgaben 81-100
Ausgaben 101-120
Ausgaben 121-140
Mein WM-Tagebuch
Ausgaben 141-160
Ausgaben 161-180
Ausgaben 181-200
Ausgaben 201-220
Ausgaben 221-240
Ausgaben 241-260
Ausgaben 261-280
Ausgaben 281-300
Ausgaben 301-320
Ausgaben 321-340
Ausgaben 341-360
Ausgaben 361-380
Ausgabe 361
Ausgabe 362
Ausgabe 363
Ausgabe 364
Ausgabe 365
Ausgabe 366
Ausgabe 367
Ausgabe 368
Ausgabe 369
Ausgabe 370
Ausgabe 371
Ausgabe 372
Ausgabe 373
Ausgabe 374
Ausgabe 375
Ausgabe 376
Ausgabe 377
Ausgabe 378
Ausgabe 379
Ausgabe 380
Ausgaben 381-400
Ausgabe 401
Ausgabe 402
Ausgabe 403
Ausgabe 404
Ausgabe 405
Ausgabe 406
Ausgabe 407
Ausgabe 408
Ausgabe 409
Ausgabe 410
Ausgabe 411
Ausgabe 412
Ausgabe 413
Ausgabe 414
Ausgabe 415
Ausgabe 416
Semesterprogramm
Fotogalerie
Neuigkeiten
Infothek
Intern
Kontakte
Suchen

Donnerstags gegen Frankreich: Mannschafts-Malaise in Marseille! (1)



Dinge, die auch beim Halbfinale nicht zum Einsatz gelangen: "Aufblasbare Klatschstangen". Es ist alles so furchtbar, was für Girlandenmenschen alle zwei Jahre auf den Markt geworfen wird.


"Jetzt erst recht. Nur noch ein Schritt bis zum Finale." (Dr. Mario Gomez)

 

Bombo: "Seit dem Viertelfinale habe ich diesen Ohrwurm: 'Hector war der letzte der Jungs der 'ne Knarre erwarb, der letzte im Strafvollzug, der letzte der Jungs, der traf.' Er will nicht weggehen. Genauso, wie dieses debile Dauergrinsen!"

 

Thünn: "Aber ein teuer erkaufter Sieg. Gomez raus, Khedira raus, Schweini fraglich und Hummels gelbgesperrt."

 

Bombo: "... und Müller immer noch besessen! Aber das war vor 20 Jahren auch nicht anders, da wurde doch sogar Kahns Trikot als Welt ... ähem ... Feldspieler beflockt, weil wir niemanden mehr zusammen bekamen, für das Halbfinale oder Finale."

 

Thünn: "Wird schwierig mit dem Finaleinzug! Wir haben seit 1958 kein Pflichtspiel mehr gegen Frankreich verloren. Anders herum hat Frankreich noch nie in Marseille verloren. Das wird knapp. Hauptsache, es gibt nicht wieder so ein Kirmes-Elfmeterschießen!"

 

Presse & Links

 

"Ich glaube, wir werden der härteste Gegner sein, den Frankreich bislang hatte. Die hatten noch nicht so starke Gegner." (Prof. Dr. Joachim Löw).

 

DFB-Mittelfeld: Deutschland sucht die Super-Sechs.

 

Muskelfaserriss: EM-Aus für Mario Gomez.

 

Die knifflige Suche nach dem Ersatz für Mario Gomez.

 

Wie Löw die Verletzten ersetzen könnte -vier Szenarien.

 

WER SPIELT GEGEN FRANKREICH? Jogis Not-Elf für das Halbfinale.

 

DFB-Elf gegen Frankreich: Löws schwieriges Puzzle für das Halbfinale.

 

DFB-Team im EM-Halbfinale: "Jetzt erst recht".

 

Torloser DFB-Angreifer Müller: "Habe bisher nicht viel falsch gemacht".

 

EM 2016: Frankreich gegen Deutschland im Check.

 

EM-Halbfinale: Deutschland kämpft gegen die "galaktischen Vier".

 

Frankreich sendet uns erste Kampfansage.

 

Boateng liefert ein neues Bild für die Ewigkeit.

 

Mehmet Scholl: "ICH HATTE GEHIRN-SCHLUCKAUF."

 

Alle GER-ITA-Elfer in einem Clip: Uefa lässt Video-Collage sperren.

 

Bombo: "Ich weiß jetzt auch, warum Schweini die Pocke in den Abendhimmel von Bordeaux trat. Der Betreuer, der ihn massierte, trug eine CR7-Unterhose. Das geht so nicht und muss nach meinem Dafürhalten auch arbeitsrechtliche Konsequenzen haben. Da hätte doch jeder den Ball über's Tor getreten! JEDER!!"

 

Thünn: "Ein bizarres Turnier! Es ist nicht völlig ausgeschlossen, dass Deutschland Italien und Frankreich schlägt - und dann spielste gegen Wales und wähnst Dich wieder in der Vorrunde. Unfassbar, was diese professionellen Fußballspieler auch mental leisten müssen!!"

 

Bombo: "Der Kick gegen Island war auf jeden Fall das letzte Spiel der Franzosen in Saint-Denis bei der ‪Europameisterschaft! TM13 explodiert im Halbfinale!"

 

Thünn: "Übrigens, ein alter Bekannter pfeift Deutschland - Frankreich. Nicola Rizzoli aus ... na, na??? ... richtig: Italien! Großartige Ansetzung der UEFA. Immerhin war er der Schiri des WM-Finales 2014, was man mit viel Wohlwollen als gutes Omen werten könnte."

 

Bombo: "Wir zeigen den Franzosen schon, wo der Fisch die Schuppen hat!"

 

Thünn: "Ja, Ausfälle hin, Verletzte her: Vielleicht werden sie, tief in ihrem Inneren, daran denken, was vor zwei Jahren mit dem letzten Gastgeber des Sommerturniers geschehen ist ..."

 

Bombo: "Wichtig ist, dass uns alten Menschen ein weiteres Elfmeterschießen erspart wird!"

 

Thünn: "Richtig! Und auch wenn man sich für Geschichte nichts kaufen kann, leider, so haben wir seit 1972 jeden Ausrichter aus dem Turnier geschmissen."

 

Bombo: "Und so erfreulich das bisherige Turnier auch war, vor allem mit den Furore machenden Isländern - ich befürchte, dass sich heute Portugal ins Finale lügen wird. Mit drei Unentschieden in der Vorrunde wie weiland Italien 1982. Und das Ende kennen wir alle, Thünn! Wir alle."

 

[Am nächsten Tag am "Büdchen des Friedens"]

 

Thünn: "Portugal also. Haben sich wirklich mit einem Sieg innerhalb von 90 Minuten ins Finale gemogelt. Wie dereinst Italien und Betrüger-Rossi!"

 

Bombo: "Ein Kumpel sagt, die Italiener haben damals wenigstens Brasilien und Argentinien in der Zwischenrunde geschlagen.

 

Thünn: "Wales ist halt so was wie Argentinien."

 

Bombo: "Wer wohl für Khedira und Schweini spielt? Weigl, Can oder La Düsseldorf?!"

 

Thünn: "Amon Düül II, Du total unlustige Arschgeige! Außerdem spielt Schweinsteiger."

 

Bombo: "Ah, verstehe! Du machst dieses Jahr also Urlaub in Tourette de Mar!"

 

Wo endet diese Reise? In Marseille oder Paris? Heute Abend wissen wir mehr! Euer Schomberg.